die neuen L’oréal brow artist xpert browliner – beauty and mooore

Es gibt wieder etwas neues von L’oréal, das ich testen durfte und euch gerne vorstellen möchte:

Und zwar sind das die brow artist xpert browliner, die es in acht verschiedenen Farben gibt. So soll für fast alle Haarfarben der passende Ton dabei sein. Sieben davon habe ich erhalten, sodass ihr einen guten Überblick über die unterschiedlichen Farben bekommt. Diese lassen sich übrigens direkt an den verschieden farbigen Kappen erkennen.

Ihr bekommt sie z.B. für 7,99€ bei

Douglas

*.

Die Stifte haben zwei Seiten. Auf der einen befindet sich der Augenbrauenstift selber. Dessen Miene hat eine Dreiecksspitze, die somit optimal zum Auffüllen und Definieren geeignet sein soll. Die Textur ist eher wachsig. Auf der anderen Seite befindet sich ein spiralförmiges Bürstchen. Die Kappen schließen auf beiden Seiten gut mit einem Klicken und der Augenbrauenstift lässt sich vollständig zurück drehen.

Hier seht ihr nun alle Farben im Überblick mit den passenden Swatches dazu. Von links nach rechts sind das die Nuancen 102 cool blond, 103 warm blond, 105 brunette, 106 ash brunette, 107 cool brunette, 108 warm brunette und 109 ebony.

Wie ihr sehen könnt und wie es z.T. auch die Namen der Nuancen verraten, sind nicht nur warme sondern auch neutrale bzw. eher aschige Töne dabei. Das finde ich sehr gut, denn ich brauche auf jeden Fall einen aschigen Ton für meine Augenbrauen.

Nun zur Praxis. Ich habe an meinen Brauen die Töne 102 cool blond und 105 brunette probiert, da sie mir am passendsten erschienen. Auf dem ersten Foto sehr ihr meine Augenbrauen ungeschminkt, darunter jeweils links und rechts mit einem anderen L’oréal brow artist xpert browliner aufgefüllt. Im Foto links seht ihr die 102, rechts ist die Braue mit dem Stift 105 aufgefüllt.

Das Auffüllen geht relativ gut, es dauert aber ein wenig. Da bin ich nur mit einem farbigen Gel natürlich schneller. Aber auch mit einem Puder oder klassischen Stift habe ich mehr Übung und es geht schneller und gleichmäßiger. Das ist aber vielleicht nur Gewohnheitssache. Stifte dieser Art hatte ich bisher nämlich nicht in meiner Sammlung.

Teilweise habe ich zwischen den Härchen kleine Krümel. Diese lassen sich aber durch anschließendes Bürsten gut beseitigen. Ich empfinde das Bürstchen als relativ hart, da bin ich irgendwie anderes gewohnt. Es geht aber noch. Die Haltbarkeit ist gut, ich konnte nichts Negatives im Laufe des Tages feststellen.

Was mir jedoch auffällt: Schon nach der ersten Benutzung rundet sich die dreieckige Form schnell ab. Außerdem glaube ich, dass die Stifte relativ schnell leer gehen werden. Ich bin gespannt und werde das weiter beobachten.

 *affiliate Link

mein Fazit: Insgesamt bin ich zufrieden mit den neuen L’oréal brow artist xpert browlinern. Es dürfte tatsächlich für viele Typen die passende Farbe dabei sein. Das Handling ist relativ einfach, die Augenbrauen lassen sich gut auffüllen und die Haltbarkeit ist gut.

Habt ihr schon Erfahrungen mi Stiften dieser Art gemacht? Welche nutzt ihr am liebsten?